Home    Info-Flyer    Referenzen    Kontakt  

Geschäftsführung

Dr.-Ing. Wolfgang Sturz

Sturz Gruppe

Dr.-Ing. Wolfgang Sturz ist Gründer der Sturz Gruppe, einer international aufgestellten Unternehmensgruppe, die Beratungen und Dienstleistungen zu allen Fragen der globalisierten Produkt- und Prozesskommunikation anbietet.

Dr. Sturz ist Autor vieler Fachveröffentlichungen, Dozent an verschiedenen Hochschulen und Referent auf Seminaren und Kongressen. Das von Dr. Sturz  behandelte Themenspektrum erstreckt sich von der Prozessgestaltung bei der Erstellung multilingualer Produktbeschreibungen über die Beratung bei der Gestaltung internationaler Kommunikationsprozesse bis hin zur Entwicklung von Konzepten für das Wissens- und Innovationsmanagement. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Verknüpfung theoretischer Ansatzpunkte und Erkenntnisse mit den praktischen Herausforderungen im Unternehmensalltag.

Ausbildung

1972

Abitur in Surinam, Südamerika (niederländisches Gymnasium)

1977

Abschluss des Maschinenbaustudiums in Stuttgart

1985

Promotion auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik

Berufliche Laufbahn

1977 - 1980

Projektingenieur bei der Aluminum Company of America

1980 - 1981

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart

1981 - 1984

Gruppenleiter am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart

1984 - 1986

Stellvertretender Leiter der Fraunhofer Technologie Entwicklungsgruppe in Stuttgart

1986

Beginn der unternehmerischen Tätigkeit, Gründung eines Unternehmens für internationale Produktkommunikation

Seit 1996

Die Sturz Gruppe betreibt seit 1996 aktiv Wissensmanagement und zählt damit in Deutschland zu den Vorreitern.

1999

Gründung des Steinbeis Transferzentrums für Wissensmanagement und Kommunikation

1999 - 2002

Gründer und Herausgeber des Fachmagazins "wissensmanagement"

2006

Gründung des Instituts für Management und Kommunikation (IMK) Dr. Sturz GmbH

Wissenschaftliche Tätigkeit

1980 - 1986

Lehrverpflichtungen am Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb der Universität Stuttgart

1985 - 1988

Lehrauftrag an der FH Reutlingen, Fachbereich Maschinenbau

Seit 2000

Regelmäßige Gastvorlesungen und Fachvorträge an verschiedenen Hochschulen, u.a. Humboldt Universität Berlin, Universität des Saarlandes, Otto von Guericke Universität Magdeburg, Universität Leipzig

2001 - 2004

Lehrauftrag "Kommunikation" an der FH Reutlingen, Fachbereich Textiltechnologie - Textilmanagement

2006 - 2008

Lehrauftrag Internationales Projektmanagement, FH Ulm

Seit 2005

Lehrauftrag „Wissensmanagement“, zunächst am Institut für Unternehmensplanung, danach am Institut für Technologie und Prozessmanagement, Universität Ulm

Seit 2005

Lehrauftrag „Innovationsmanagement“, zunächst am Institut für Unternehmensplanung, danach am Institut für Technologie und Prozessmanagement, Universität Ulm

Seit 2007

Lehrauftrag „Wissensmanagement“, Steinbeis Hochschule Berlin

Seit 2012

Lehrauftrag „Innovationsmanagement – Kultur und Prozesse“, School of Advances Professional Studies (SAPS), Universität Ulm

Seit 2012

Referent für „Prozessmanagement aus der Perspektive des Wissensmanagers“, Universität St. Gallen

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Lehre und Forschung

Wissensmanagement, Innovationsmanagement, Unternehmensführung. Unternehmensbewertung auf der Basis des Humankapitals, Wissensbilanzierung.

Mitgliedschaften

  • Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
  • Gesellschaft für technische Kommunikation (tekom)
  • Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ)
  • Verband der Verhandlungsdolmetscher und Urkundenübersetzer (VVU)
  • Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung (FpF)
  • Transforum – Koordinierung der Praxis und Lehre von Dolmetschen und Übersetzung (Generalsekretär von 2001-2008, in dieser Zeit vor allem aktiv beteiligt an der Entwicklung von BA- und MA-Studiengängen für Dolmetscher und Übersetzer)
  • Deutscher Fachjournalisten-Verband
  • German Speakers Association (GSA)